Künzel Bauunternehmen Logo

Seitenzulaufeinbindung DN 200-700

Zu den interessantesten und anspruchsvollsten Aufgaben in der grabenlosen Sanierung von Rohrleitungen gehört die fachgerechte und nachhaltige Einbindung der seitlichen Zuläufe.

Hierbei haben wir uns auf Grund jahrzehntelanger Anwendung und den dabei gesammelten Erfahrungen für folgende Systeme entschieden:

  • Hutprofiltechnik
  • Hächler-Verfahren
  • Inneneinschweißsattel
  • Sidliner

Mit unseren Fräsrobotern erfolgt die Vorbehandlung der Zuläufe, wie das Zurückfräsen, bündig mit der Rohrinnenwandung, sowie die verfahrenstechnische Aufbereitung der Anschlußstücke.
Beim Einbau von Inlinern werden die Zuläufe vorab eingemessen und anschließend aufgefräst und eingebunden.
Hierzu setzen wir mit unseren Robotern und entsprechenden Spezialpackern Hutprofile im Übergangsbereich von Zulauf / Hauptleitung ein und verkleben diese kraftschlüssig und dauerhaft mit Kunstharz.

Zur Beseitigung von vorhandenen Hohlräumen oder zurückliegenden Zuläufen können diese mit kunststoffmodifiziertem, faserarmiertem Spezialmörtel verpresst werden. Hierzu setzen wir das Hächler-Verfahren zur Stutzensanierung ein.

Verfahren, die auf Kunstharz- oder Mörtelbasis arbeiten haben ihre verfahrenstechnischen Grenzen bei den immer häufiger zum Einsatz kommenden Rohrmaterialien wie Polyethylen (PE) und Polypropylen (PP).
Hierzu haben wir in Zusammenarbeit mit der Fa. Alfes und Sohn ein Verfahren entwickelt, mit dem wir spezielle Einschweißsattelstücke zur Einbindung von Seitenzuläufen von Innen positionieren und verschweißen.
 

HutprofiltechnikHutprofiltechnik

Hächler-Verfahren

Einschweisssattel

Künzel Bauunternehmen GmbH & Co.KG
Sudetenstraße 8
58708 Menden
Tel. (0 23 73) 96 43 51
Fax (0 23 73) 96 43 56
kontakt@kuenzel-bau.de

Besuchen Sie uns auch bei
Facebook und twitter

Impressum RAL Gütesiegel Kanalbau